Willkommen auf unserer Weltnetzseite unseres Stammtisches

In der Bundesrepublik in Deutschland herrschen aus juristischer Sicht chaotische Verhältnisse. Aus einem Staatsbürger ist Personal geworden. Einer Verfassung muss immer noch ein Grundgesetz ohne Geltungsbereich herhalten und die "Behörden" haben keine Beamte. Die politischen Parteien arbeiten ohne jede Legitimation, genau wie Richter, Staatsanwälte, Gerichtsvollzieher und die Polizei. Selbst die Bundeswehr ist eine privatrechtliche Firma und handelt eigenmächtig. Auf dieser Seite werden die Grundlagen des Rechtsbruchs und die Wiederkehr ins Heimatrecht erläutert.

Im altmärkischen Ort Gardelegen gibt es Menschen die das ändern wollen. Mit friedlichen Mitteln können wir uns wehren! Dazu muss man jedoch juristisches Wissen besitzen und sich einander austauschen. Für einen regen Gedankenaustausch wurde ein  Stammtisch gegründet, welcher jeden ersten  Mittwoch im Monat 19:00 Uhr statt findet. Hier kann jeder Besucher seine aktuellen Sorgen mit Rechtsbrüchen besprechen. Wir helfen uns damit gegenseitig und lernen voneinander. Natürlich gibt es auch die von uns initierten und von Gleichgesinnten gegründeten Stammtische - ja vieleicht auch in eurer Nähe! Bis jetzt sind in jedem Bundesland Stammtische, und insgesamt 42 Stammtische etabliert. Und es werden ständig mehr!!! (Siehe: Stammtischsuche)


Neueste Beiträge & Videos

Wir waren im Fernsehen

Der Beitrag war die erwartete Manipulation. Das Interview wurde nur ca. 10 Sekunden gezeigt und die Verbindung mit Reichsbürger besteht bei uns nicht. Ich (Marco) habe den Exaktbericht aufgenommen (falls im nachhinein etwas rausgeschnitten wird) und wir (Marco und Rainhard) werden dazu Stellung nehmen. Ihr könnt euch den Beitrag schonmal ansehen.
http://www.mdr.de/mediathek/fernsehen/sendung670378_ipgctx-false_zc-171a0f60_zs-1638fa4e.html

Hier meine (Rainhard) 1. Reaktion auf den gesendeten MDR Beitrag in Zusammenhang mit mir und Marco / heimatundrecht.
Ich habe dem "Dreh Team" wie folgt per Mail geschrieben:(Und: im übrigen habe "
nicht I C H " Heimatundrecht mit gegründet, wie fälschlicher Weise im Beitrag des MDR behauptet. Woher und von wem das Dreh Team diese Information hatte, wissen weder Marco noch ich!)

Mein Persönliches Fazit: Ich kann nur jeden warnen Angebote "Interview Anfragen" von jeglichen Systemrelevanten TV, Print oder Radio Medien anzunehmen - diese sollten abgelehnt werden. Die Realität wird definitiv NICHT wieder gegeben, und alles gesagte aus dem Zusammenhang gerissen und verdreht.

Hallo, Frau Carina Huppertz

 

Ich nehme Bezug auf das gesendete "Interview" - Heimat und Recht, am 13.07.2016 - exakt - MDR 20.15. UHR
Wie ich schon mit ihnen im Vorgespräch, vor Ort in Gardelegen vermutete, ist die Sendung auch so gezeigt worden.
1. Kein Bezug auf die Themen die ich vorab von ihnen schriftlich bekommen habe
2. Völlig aus dem Zusammenhang gerissenen Fakten ( Aussagen und Zitate von Genscher usw und anderen ) durch den Kommentar des / der Moderatorin. Unterstellungen wir / ich würde "Argumente" von Reichsbürgern zitieren.!!! Diese sogenannten "Argumente" stammen - und das wissen Sie und ihre Redaktion - von Genscher und anderen Politikern.
Ich habe ihnen mein Skript in Schriftlicher Form überlassen, wo auch alle Quellen der von mir verwendeten Zitate, benannt sind. Abgesehen davon das 80 min Interview Material zur Verfügung standen - beladen mit Fakten zu den von ihnen vorgegebenen Interview Themen - war diese Sendung leider eine einzige Farce. Ich hätte mir gewünscht in dieser Sendung Ehrlichen Realistischen Journalismus, korrekt recherchiert, wieder zu finden. Selbstverständlich werden wir auf unserer Internetseite eine Gegendarstellung veröffentlichen. Dann kann jeder für sich selbst entscheiden ob das Wort "Lügenpresse" in diesem Zusammenhang seine Berechtigung findet. 
Wie Sie in unserem Gespräch (vor dem Interview ) sagten, findet in ihrem Hause selbstverständlich keine "Zensur" statt, und das Objektiv korrekt berichtet werden wird. Nun, das war ja nun offensichtlich eine sogenannte "Ente" - wie sie nicht zugeben werden.
Weiterhin erschleicht sich für mich aus der Art und Weise, und der Länge des Beitrages bei "Exakt" der Eindruck, das man Bewusst im "vornherein" garnicht vor hatte, über Heimat und Recht und die von Ihnen (MDR) vorgenannten Themen zu berichten, sondern die Fakten zu verdrehen und uns zu diffamieren. Ob das Journalistisch Korrekt ist, sollte man mal überdenken. Aber nun genug davon. Das interessiert sowieso niemanden. Ich wollte nur das sie wissen, das man sich Gedanken macht, über ihre Korrekte Journalistische Arbeit. Ich Persönlich stehe nun auch für die Zukunft nach dieser desaströsen Erfahrung mit dem MDR, und für andere Medien zu Interviewzwecken definitiv nicht mehr zur verfügen.
Vieleicht gibt es in naher Zukunft Realismen die die Anwendung des Grundgesetzes wieder ermöglichen? Ich hoffe es. Bis dahin freue ich mich schon einmal auf ein Demokratisches - von Medienzensur freies - und einiges Deutschland in einem friedlichen Europa.
Ihnen, dem MDR und den anderen Medien wünsche ich einen angenehmen Tag, einen Aufrechten Blick in den Spiegel, und Persönliches Glück und Gesundheit!
 

 

Mfg: Rainhard Roloff

 

Das ist der Grund warum wie keine Rundfunkgebühren zahlen.



 

Super Video zur Situation in der BRD

Schaut euch das Video in aller Ruhe an und hört genau hin.


Der Stammtisch in Gardelegen / Hemstedt ist ab April einmal im Monat.

Wir veranstalten unseren Stammtisch in Hemstedt ab dem 06.April nur noch jeden ersten Mittwoch des Monats. Der Maistammtisch ist also am 04.05.2016.


neues Video zum Herstellungsbeitrag erschienen

 


neues Video zur Dienstaufsichts- und Fachaufsichtsbeschwerde erschienen

 


neues Kurzvideo zum Thema P-Konto

Eckhard hat aus der finanziellen Not herraus, das Pfändungsschutzkonto einrichten lassen. In diesem Kurzvideo werden die wichtigsten Fakten kurz erklärt.
Achtung: Dieses Video stellt keine umfassende Beratung dar, bitte informiert euch selbst bei eurer Bank.